Kammerjäger und Schädlingsbekämpfung für Hamburg, Norderstedt und Lüneburg

Ameisenbekämpfung

Ameisenbekämpfung

Durch Schmutz und Ausscheidungen stellen alle Ameisenarten eine hygienische Gefahr dar. Dazu gehören Pharaoameisen, die Krankheitserreger u. a. auf Lebensmittel übertragen können. Pharaoameisen sind sehr winzig und können dadurch in optisch verschlossene Behältnisse eindringen. 

Ameisenbekämpfung: Schädlingsbekämpfung und Kammerjäger für Ameisen - Hamburg, Lüneburg und Norderstedt

Ameisenbekämpfung
Ameisenbekämpfung

Das Bekämpfen von einheimischen Ameisen
Das Ziel einer Ameisenbekämpfung ist es, Gebäude ameisenfrei zu bekommen und auch zu halten. Grundsätzlich richtet sich die Ameisenbekämpfung nach zwei Kriterien: 

  1. Ameisennest bzw. Ameisenstaat außerhalb des Gebäudes zu Verhindern und die Zuwanderung der Ameisen zu unterbinden.
    Abdichten und Schließen von sichtbaren Ameisenöffnungen führen nicht immer zum Ziel. Ameisen können auch über nicht sichtbare Spalten zuwandern. Das Ausbringen von Insektiziden ist die bessere Lösung. Ameisen markieren Gefahr durch Duftstoffe (Pheromone) und verlegen dadurch ihre Wege (Ameisenstrassen). Diese Ameisenmarkierungen an den Ameisenstrassen halten meist viel länger als die Insektizide.
  2. Ameisennest u. Ameisenstaat ist innerhalb des Gebäudes auffindbar und dadurch wird eine direkte Bekämpfung mit Insektiziden möglich.
    Oder das Nest ist nicht auffindbar und dadurch wird eine Bekämpfung mit Ameisenfraßködern, die von Arbeiterinnen an Larven, Königin/nen verfüttert werden, möglich. Der Ameisenbefall ist erst getilgt, wenn Königin/nen und ihre Larven nicht mehr leben. Ameisenbekämpfung kann manchmal sehr langwierig sein.
    Das Beseitigen der umherlaufenden Ameisen alleine ist nicht ausreichend/zielführend.
    Die Ameisen markieren Gefahr und kommen dann ganz woanders heraus. Versuchen Sie nicht selbst eine Ameisenbekämpfung durchzuführen, dass würde nur Zeit und Geld kosten und nicht zu einer gänzlichen Tilgung führen. Wir von der DVS Ameisenbekämpfung-Hamburg wissen, wie man Schädlinge, auch von unseren Büros in Norderstedt u. Lüneburg rasch und mit wenig, aber hoch wirksamen Präparaten bekämpft . Für einen Kostenvoranschlag für eine Ameisenbekämpfung verrechnen wir nur den tatsächlichen Aufwand ohne Kilometerleistung und Fahrzeit. Wir von der DVS Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger Hamburg, Norderstedt und Lüneburg arbeiten unauffällig und mit absoluter Diskretion.

    Das Bekämpfen von Pharaoameisen

    Die Bekämpfung von Pharaoameisen ist schwierig, da man die Lage der Ameisen-Nester nur schwer feststellen kann. Besprühen der Laufwege ist nicht sinnvoll, da der bleibende Belag an giftigenStoffen auf Gegenständen zu gefährlich wäre. Um eine direkte Ameisen-Bekämpfungsmöglichkeit des gesamten Ameisen-Staates inklusive aller Königinnen zu gewährleisten, bleibt meist nur die Möglichkeit mit Fraßködern die Ameisen zu bekämpfen. Man verwendet in letzter Zeit Juvenilhormone in Verbindung mit Lockstoffen (z.B. Leber) und Präparate, die bei denAmeisenköniginnen zur Sterilität führen. Das Juvenilhormon unterbricht den Lebenszyklus derAmeisenlarven: sie verpuppen sich, aber entwickeln sich nicht mehr weiter zum vollständigen Insekt(Imargo). Der Vorteil dieses Verfahrens ist die Gift-Freiheit. Die Ameisen-Kolonien werden durch die Sterilität und wegen des verhinderten Nachwuchses der Ameisenkönigin vernichtet und die Umwelt wird geschont. Nachteilig stellt sich allerdings die relativ hohen Bekämpfungskosten der Präparate und der größere Zeitaufwand dar, da die Räumlichkeiten mehrmals besucht werden. 

Unser Schädlingslexikon: Ameisen als Schädlinge

DVS - Schädlingsbekämpfung und Kammerjäger: Ameisenbekämpfung und Bekämpfung von Ameisennestern für Hamburg, Lüneburg und Norderstedt.

Neu: Am 22.10.2015 berichtete "Die Welt" über die Arbeit der DVS-Schädlingsbekämpfung. Zum Artikel der "Welt"